Der große MUTS-Kadercheck – Teil 1


_SRG_Klostermeier

EURO-Kader: MUTS legt (nicht nur) den Rotstift an.                                     Quelle: Klostermeier / pixelio.de

Bis zum Start der UEFA EURO 2016 ist es nur noch etwas mehr als eine Woche. Am Dienstagmittag veröffentlichte Bundestrainer Joachim Löw den 23-köpfigen Kader der deutschen Fußballnationalmannschaft. MUTS macht den großen Check: Wer hat es verdient, wer ist in Form – und wer fehlt definitiv? Heute Teil eins: die Torhüter! Weiterlesen

Die mutsige Flop-Acht des ersten Bundesliga-Viertels


Quelle: Facebook / Kevin Kurányi

Quelle: Facebook / Kevin Kurányi

Ein Viertel ist rum, ein Viertel aller Bundesligaspiele diese Saison. Grund genug, um neben den bereits gekührten Heroen (Lewandowski, Müller und Aubameyang) auch endlich wieder die Flops der vergangenen Spieltage herauszustellen. Ein erster Spoiler und Kracher: Kein Sandro Wagner dabei. Weiterlesen

Die mutsige Flop-Zwölf der Saison 2014/15


Schläger, Unglücksraben, Lattenkönige. Die Fußball-Bundesliga hatte auch in der Saison 2014/15 wieder verschiedenste MVPs (Meister vieler Peinlichkeiten) der besonderen Art zu bieten. Wir haben selektiert und eine Flop-Elf bzw. Zwölf zusammengestellt.

Quelle: Instragram

Quelle: Instragram

Weiterlesen

Kriegt der HSV von S04 und Stevens die Quittung?


Heute vor 14 Jahren ereignete sich das wohl verrückteste Saisonfinale der Fußball-Bundesliga. Beteiligt waren der FC Bayern München, der FC Schalke 04 und der Hamburger SV. Und ein Trainer namens Huub Stevens. S04, der HSV und Stevens sind auch im spannenden Abstiegsrennen dieser Bundesliga-Saison involviert. Die große Frage in Hamburg: Gibt es Rache für 2001? Weiterlesen

Das Kieler Schiff verlängert mit dem Kommandanten


Kein Schritt vorwärts, kein IMG_5311Schritt zurück. Bei eisiger Kälte im Holsteinstadion in Kiel trennte sich Holstein Kiel und der VfB Stuttgart II mit 1:1 (1:1). Die ambitionierten Gastgeber belohnten sich nicht mit drei Punkten zum Rückrundenauftakt, nach der deftigen 1:4-Testspielniederlage gegen den Regionalligisten Lüneburger SK war das Unentschieden allerdings ein positives Zeichen.

Weiterlesen

Die Jagd der roten Wanderer


Die "Champions of Asia" feiern ihren Titel

Die „Champions of Asia“ feiern ihren Titel

Sand, Sonne, Kamele. Die Spieler von Real Madrid, aber auch die anderen kontinentalen Meister werden sich umgucken und denken: „Ja ist denn heut‘ schon WM im Katar“. Nein, aber Weltmeister können die Spieler trotzdem werden. Zwar nicht im Katar und nicht mit der Nationalmannschaft. Wie im letzten Jahr ruft die FIFA jedoch die Sieger der kontinentalen Meisterschaften nach Marokko. Im Wüstenstaat findet zum zweiten Mal die FIFA-Club-Weltmeisterschaft statt.

Weiterlesen

Der Derbykracher aus Sydney


18.10.2014 Hyundai A-League: Sydney FC – Western Sydney Wanderers 3:2 (1:2)

IMG_8962.JPG

Der Derbykracher aus Sydney

An einem sonnigen Samstag startet die Tour zum ersten Fußballspiel in Australien. Aus dem beschaulichen und ruhigen Manly bricht ein kleiner deutscher Tross auf zum Derby nach Sydney. Die Vorfreude auf das Spiel ist groß. Doch was uns am Stadion erwartete, übertraf alles, was wir uns vorher ausgemalt hatten. Mit Trommeln, lauten Gesängen und Bengalos bewaffnet schritt eine Meute von rot-schwarzen Wanderers-Fans am Stadion vorbei. Die Trikots erinnerten doch sehr an die Eintracht aus Frankfurt oder den Sportclub aus dem Breisgau. Schon dieser Marsch zum Stadion ließ die deutsche Fanseele ein Jubelschrei ausstoßen. Berauscht von diesem Auftakt führte uns der Weg, typisch deutsch, zum Grill. Die Stärkung für ein spektakuläres Derby musste her!

Im rot-schwarzen Bereich ging es zum Bratwurststand. Ich nahm mir als Testobjekt eine Krakauer im Brötchen, dazu waren on top noch Sauerkraut und Senf dabei. Aber wie immer merkte der deutsche Wurstgeniesser: Australische Lebensmittel sind teuer. 9,40 Australische Dollar waren der Preis für diese gute Wurst, umgerechnet sind das ca 6,58 Euro (!)  – die Wertung damit natürlich mit tiefen Kratzern. Doch nach dem kurzen Preisschock, den der deutsche Besucher schon gewohnt ist, ging es an dern Genuss des Grillguts. Der Knack war ein sehr guter. Beim ersten Bissen krachte es, als wären die Bengalos schon losgegangen. Knackig, würzig, gut! Das erste Urteil war gefällt. Die Temperatur war weniger hitzig als die Atmosphäre später beim Spiel, aber trotzdem warm. Das Sauerkraut gab einen schönen runden Geschmack und das Derby konnte losgehen. Das Duell des ehemaligen Clubs von Alessandro Del Piero und dem frischgebackenen asiatischen Champions-League-Finalisten hatte alles, was das Herz eines jeden Fußballfans höher schlagen lässt. Angefangen von Choreos und Bengaloshow, über frenetische Fangesänge und einer Gästeführung zur Pause, bis hin zum Platzverweis für die Wanderers und einem Siegtreffer für das Heimteam. Der Siegtreffer wurde so sehr gefeiert, dass aus der Gästekurve mehrere volle Wasserflaschen aufs Feld flogen, der Torwart ging am Ende mit mindestens zwei Sixpacks nach Hause – während auf der anderen Seite die Fans aufs Feld rannten, den Torschützen umarmten und über den Platz flitzten. Alles in allem ein guter Fußballsamstag im schönen Sydney!

 

Note
Wursttyp: Krakauer
Preis: 9,40 Australische Dollar (~6,58 Euro) 6
Konsistenz: Knackig 1,5
Temperatur: warm 2
Geschmack: würzig lecker 2
Bräunegrad: bräunlich 3
Gesamtnote 2,9

 

Ajax Cape Town – Platinum Stars 2:1


AUS! Ajax Cape Town schlägt das Chamäleon bzw. die Platinum Stars mit 2:1. Am Ende wurde es nochmal richtig eng. Verschwitzt aber glücklich stapfen die Ajaxaner in die Kabine. Duschen können sie allerdings nicht. Jan Koller hat diverse Duschköpfe vernichtet. Dem Busfahrer graut es schon. Uns ist das egal. Wir sagen Awe und begeben uns auf die Suche nach einer Schachtel Nudeln. Weiterlesen

Vorsicht, der Scholz schießt


Ob Amateurtruppe oder Profimannschaft – in allen Ligen kennt man ihn: den Strafenkatalog. Häufig sind es Vergehen wie Verspätungen oder ungebührendes Verhalten, deren Bestrafung in diesem Schriftstück festgehalten wird. Je nach Spielklasse unterscheidet sich die Höhe der Strafe, ansonsten sehen diese Listen häufig ähnlich aus. Nicht jedoch beim SV Oberhausen.
Weiterlesen

Auch VIPs greifen zur würzigen Boerewors


13.08.2014, Premier League Soccer: Ajax Cape Town – Mamelodi Sundowns 1:0 (0:0)

Leere Ränge, herzhafte Boerewors.

Leere Ränge, herzhafte Boerewors. (Foto: Berger)

Ajax Cape Town gegen Mamelodi Sundowns – Kapstadts größter Fußballklub und Tochterunternehmen des niederländischen Spitzenklubs trifft auf den amtierenden Meister aus Pretoria. Die Zuschauerzahl im WM-Stadion, wo vor vier Jahren Arne Friedrich und Co. Argentinien mit 4:0 entzauberten, war schlichtweg enttäuschend: nur 2500 Zuschauer tröteten inbrünstig in ihre bunten Vuvuzelas. Abgesehen von den ohrenbetäubenden Blasinstrumenten war von WM-Feeling keine Spur!

Es goss wie aus Kübeln. Dumm nur, dass ein Security-Mann uns beim Versuch, sich in eine der warmen und trockenen Business-Logen zu schmuggeln, erwischte. Immerhin durften wir mit dem noblen Aufzug durch den Bauch der Arena fahren und unseren Wagen auf einer Art „VIP-Parkplatz“ stehen lassen. Hat schon seine Vorteile, wenn man einen verletzten, auf Krücken humpelnden Kumpel an Bord hat, der von manchen Ordnern auch noch mit einem Erstliga-Profi verwechselt wird.

Letztlich nahmen wir dann also doch unsere 60-Rand-Plätze (umgerechnet 4,20 EUR) ein – und testeten eine typisch-südafrikanische Boerewors. Die „Bauernwurst“, wie sie übersetzt auf Afrikaans heißt, ist eine Art Bratwurst, die klassischerweise aus fein gehacktem Rind-, Schweinefleisch und Wildfleisch besteht. Sie gehört zu einem typischen südafrikanischen Grillessen wie deutsches Sauerkraut zum Eisbein. Der Preis war mit umgerechnet 1,41 Euro unschlagbar. Auch geschmacklich war die mit Thymian und Koriander gewürzte Boerewors gut. Abzüge gibt es allerdings in den Kategorien Konsistenz und Temperatur. Meckern kann man im Allgemeinen über die Wurst aber nicht, zumal sie mit reichlich gebratenen Zwiebeln serviert wurde.

Über den letztlich überraschenden 1:0-Sieg von Ajax freute sich übrigens unser verletzter „Star“. Er setzte einen Zehner auf den Außenseiter und ging mit einem vollen Magen, einer Bierfahne und 35 Euro aus dem Stadien. Damit hatte er übrigens den Preis für eine Saison-Dauerkarte bei Ajax Cape Town raus!

 

Note
Wursttyp: Bratwurst
Preis: 1,41 EUR (20 Rand) 1
Konsistenz: labbrig 4
Temperatur: lauwarm 3,5
Geschmack: herzhaft-kräftig, würzig-gut 2
Bräunegrad: okay 3
Gesamtnote 2,7