Autoren

Autor PatrickPatrick Berger, 22, ist Sportjournalist aus Leidenschaft, im hessischen Büdingen aufgewachsen und trinkt liebend gerne „Ebbelwoi“. Besuchte mit neun Jahren erstmals ein Bundesliga-Spiel – Eintracht Frankfurt gegen Mainz 05, ein tristes 0:0. Ließ sich dennoch von der Atmosphäre und den frenetischen Fangesängen im Waldstadion anstecken.

Liebt Fußball und Handball und übt seinen Traumberuf seit 2011 aus. Volontierte zwei Jahre lang in der Sportredaktion der Gelnhäuser Neuen Zeitung. War dort vor allem für den lokalen Sport zuständig, schrieb hauptsächlich über den Ex-Handball-Zweitligisten TV Gelnhausen und teilweise auch über die Bundesliga-Spiele der Frankfurter Eintracht. Der freie Journalist, Groundhopper und Stadionwurst-Liebhaber studiert zurzeit an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg und berichtet in diesem Blog über die weite Welt des Sports und natürlich über die knackigen und nicht-knackigen Würste in den weltweiten Fußballstadien.

____________________________________________________________

Tom KirsTom ten, 20, befindet sich seit seinem fünften Lebensjahr auf den Spuren von Sportreporter-Legende Herbert Zimmermann. Damals wohnte der Rechtsfuß noch in Wentorf bei Hamburg und besuchte zum ersten Mal ein Fußballspiel seines Heimatvereins, dem Hamburger SV. Das Volksparkstadion hatte ihn damals derartig begeistert, dass die Begegnung HSV vs. VfB Stuttgart gleich nach Abpfiff im heimischen Wohnzimmer bei einer Partie „Tippkick“ euphorisch nachkommentiert wurde. Seitdem ist der Sport im Allgemeinen nicht mehr aus seinem Kopf wegzudenken.

Neben der aktiven Sportlaufbahn – vor allem bestehend aus Fußball und Tennis – schreibt Tom für die Hamburger Amateurfußball-Wochenzeitung Sport Mikrofon. Nachdem er im Sommer 2013 zudem sein Abitur bestand, zog es ihn in nach Amerika. Vor Ort berichtete er für MUTS vom dort ansässigen Sport.  Wieder zurückgekehrt studiert er derzeit – wie kann man es sich anders denken – Sportjournalistik an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg.

Sein Motto, passend zum Blog: It’s a MUTS!

____________________________________________________________

Autor FreddyFrederik Harder, 20, besteht seit der Grundschule auf seinen Spitznamen „Freddy“. Als waschechter Hamburger ist er dem Norden in vielerlei Hinsicht sehr verbunden und hat seine sportliche Heimat neben dem Fußball auch im Basketball gefunden. War nach eigener Einschätzung jedoch in keinem Sport eine Legende, trotz dessen wollte Freddy beiden immer Nahe bleiben: Der Journalismus war die logische Folge. Bereits in frühester Jugend pflegte er ein freundschaftliches Verhältnis zum Mikrofon. Dieser Berufswunsch festigte sich durch Praktika und nun in der freien Mitarbeit im Sportressort von NDR 90,3. Hinzu kommen Erfahrungen bei der schreibenden Zunft – und nun das Sportjournalismus-Studium an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation.

In freudiger Erwartung macht Freddy sich nun daran, Euch im Blog den Breiten- und Profisport in und um Hamburg näher zu bringen.

____________________________________________________________

62581_537543212956579_1934850021_nMaximilian Hösl, 21, hatte als Kind den Traum, Profisportler zu werden, bis er den Radio-Kommentatoren bei der unvergesslichen Schlussphase des 34. Bundesliga-Spieltags im Jahr 2001 zuhörte; aus Sportstar wurde schnell Sportjournalist. Maximilian spielt seit 15 Jahren Handball und ist selbst Schiedsrichter, interessiert sich aber auch für alle anderen Sportarten. So bleibt er selbst nachts beim Curling vor dem Fernseher kleben. Weitere Lieblingssportarten sind Fußball und die Formel 1, hier wird der Morgenmuffel bei den Asien-Rennen schnell zum Frühaufsteher. Sein liebstes Stück ist seine Stehplatz-Dauerkarte beim HSV.

Als Jungjournalist schreibt Maximilian Spielberichte über seinen Handballverein HG Norderstedt auf der klubeigenen Homepage. Zusätzlich hat er Praktika bei NDR2, NDR90,3 und der Sportbild absolviert. Nach seinem Abitur befindet sich Maximilian momentan für ein halbes Jahr auf Rucksacktour durch Mittel- und Südamerika. So gut es geht wird er die MUTS-Leser in nächster Zeit mit spannenden Sport-Geschichten aus Lateinamerika versorgen.

____________________________________________________________

Nils IwersAutor Nilsen, 24, kommt aus dem nördlichsten Teil Deutschlands, genauer gesagt aus Husum in Nordfriesland – ist also ein Junge von der Küste. Seit ihn sein Großvater mit 6 Jahren zu den ersten Fußballspielen mitgenommen hat, ist er fasziniert von diesem großartigen Sport.

„Coach Iwersen“, wie in der Uni-Liga bekannt ist, besitzt ein weitgefächertes Sportinteresse und -wissen. Selbst Snooker ist ihm nicht zu langweilig, was ihm vor der Fahrprüfung die nötige Ruhe gab. Als Kind hat Nils alle Sportarten ausgeübt, darunter mehr als 15 Jahre Fußball im Verein. Er hat sich aber auch immer wieder an neuen Sportarten versucht. Nun will er sein Sportinteresse teilen und hat sich den Beruf des Sportjournalisten ausgesucht, um seine Leidenschaft beruflich auszuüben. Daher studiert er seit 2013 Sportjournalistik an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg. In diesem Blog berichtet er aus allen Gebieten des Sports. Seine Steckenpferde sind der Wintersport und der Fußball. Ein sehr wichtiges Thema ist für ihn auch die Sportförderung. Als Journalist will er die Probleme aufdecken, die es in Deutschland in diesem Bereich gibt.

____________________________________________________________

Autor_Roman(2)Roman Gerth, 20, kennt den Geruch von vertrocknetem Gras und den Anblick von Kühen direkt neben dem Sportplatz. Der „Bub“ aus der Hunsrücker Einöde, zwischen den beiden Fußball-Hochburgen Kaiserslautern und Mainz aufgewachsen, steht seit seinem fünften Lebensjahr auf dem Fußballplatz und nahm bereits einige Kilometer auf sich, um auf den rheinland-pfälzischen Dorfplätzen zu kicken. Ein Bundesligaspiel im Waldstadion zwischen Eintracht Frankfurt und der SpVgg Unterhaching (3:1) im Jahre 1999 war dann die erste Erfahrung mit dem Profifußball. Neben der Bolzerei verfolgt er sowohl Eishockey als auch die in Deutschland eher wenig verbreitete Sportart Darts leidenschaftlich.

Praktika in lokalen Radioanstalten und dem Hamburger Abendblatt sowie eine freie Mitarbeit im Lokalressort der Allgemeinen Zeitung gewährten ihm bereits erste journalistische Einblicke. Nach seinem Abitur im März 2013 studiert er nun Sportjournalistik an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg. Fern der Heimat verliert er aber nicht den Überblick über die sportlichen Geschehnisse im Hunsrück, sodass er unter anderem als „Rheinland-Pfalz-Korrespondent“ die Riege der MUTS-Sportblogger ergänzt.

___________________________________________________________

Autor MoritzMoritz Studer, 20, ist ein wahrer Fußballfanatiker. Kaum eine Spielstätte der Vereine in Deutschland besuchte der gebürtige Gelsenkirchener noch nicht. Heute wohnt der angehende Sportjournalist in Buxtehude – im tiefen Süden von Hamburg. Seit der frühsten Kindheit verbrachte er seine komplette Freizeit auf dem Bolzplatz. Mittlerweile nimmt er eher die Rolle des Beobachters ein und möchte unter anderem dem Hamburger Lesekreis den Sport über die Landesgrenzen hinaus näher bringen. Unser Autor erweitert seinen Horizont aber auch stets mit Disziplinen, die über den beliebten Ballsport hinausgehen. Natürlich ist auch er ein großer Liebhaber der traditionellen Stadionwurst: Nur selten – nein, eigentlich nie – kann er einem Wursttest widerstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s